Press review of November 6th, 1999 – April 9th, 2002 (5 out of 15)

06.04.2000
> Aachener Zeitung, dpa, Ja zu Kunstwerk im Bundestag. Knappe Mehrheit für umstrittene Haacke-Installation
> Abendzeitung, Gliewe, Gert, Kunst zum Abwählen. Bundestag entscheidet über Haacke-Installation
> Abendzeitung, Hintermeier, Hannes, Grünes Licht für Haacke. Der Bundestag hat entschieden, dass die umstrittene Reichstags-Installation gebaut wird
> Allgemeine Zeitung, Melten, Birgitta, Ein Beet für Monokultur
> Allgemeine Zeitung Mainz, dpa, Knappe Mehrheit für Haacke. Bundestag für Realisierung des Reichstags-Kunstprojekts „Der Bevölkerung“
> Anzeiger für Harlingerland, Ja zu Haacke Kunstwerk
> B.Z., zö, Bundestag entscheidet für Haacke-Projekt
> Badische Zeitung, Kelber, Ulrich, Kunststreit
> Badisches Tagblatt, dpa, Die „Bevölkerung“ darf aus der Wahlkreis-Erde leuchten. Bundestag stimmt mit knapper Mehrheit für Kunstwerk im Reichstag
> Berliner Kurier, Debatte um die Kunst
> Berliner Morgenpost, Becker, Claudia, Freiheit für die Vegetation. Der Bundestag hat entschieden – mit einer Mehrheit von zwei Stimmen: Hans Haacke kann sein umstrittenes Erd-Kunstwerk „Der Bevölkerung“ im Reichstag verwirklichen
> Berliner Morgenpost, BM, dpa, Parlament stimmt für Erdtrog im Reichstag
> Berliner Morgenpost, Fuchs, Michael, Die Debatte
> Berliner Zeitung, Aus der Bundestags-Debatte über Haacke
> Berliner Zeitung, Preuss, Sebastian, Diesmal war es nicht egal. Mit nur zwei Stimmen Mehrheit hat sich der Bundestag für Hans Haacke entschieden
> Berliner Zeitung, sep., dpa, Bundestag entscheidet knapp für Haacke-Projekt. Kunstwerk „Der Bevölkerung“ wird im Reichstag realisiert
> Berliner Zeitung, Widmann, Arno, Haackes simpler Trick
> Bild, Nun ist des doch passiert. Bio-Kitsch im Reichstag
> Braunschweiger Zeitung, dpa, Bundestag für Haacke-Kunstwerk. Knappe Entscheidung
> Braunschweiger Zeitung, Jasper, Martin, Signal der Weltoffenheit
> Braunschweiger Zeitung, Kerl, Christian, „Biokitsch“ für das Parlament oder Zeichen der Verantwortung? Nach engagierter Debatte stimmt der Bundestag mit knapper Mehrheit dem umstrittenen Holztrog-Kunstprojekt für das Reichstagsgebäude zu
> Bremer Nachrichten, dpa, Bundestag stimmt für das Haacke-Kunstwerk
> Butzbacher Zeitung, dpa, Bundestag stimmt Erd-Kunstwerk zu
> Cellesche Zeitung, dpa, Kultur: Haacke im Reichstag
> Courier International, Knöfel, Ulrike, Hans Haacke, le scandaleux de Berlin et de New York
> Darmstädter Echo, dpa, Ein Erdtrog im Reichstag. Mehrheit billigt umstrittenes Kunstwerk
> Delmenhorster Kreisblatt, dpa, Kunstwerk von Haacke kann realisiert werden
> Der Tagesspiegel, Becker, Peter von, Dem Bundestag ein Krumenbeet. Das Parlament hat sich mit knapper Mehrheit zu Hans Haackes Erdkunst bekannt
> Der Tagesspiegel, hdt, Wer rät wem? Haacke-Debatte: Der Kunstbeirat des Bundestages
> Der Tagesspiegel, Kuhn, Nicola, Thierse und Süssmuth retten Haackes Kunstwerk. Nach kontroverser Debatte sprechen sich die Abgeordneten mit knapper Mehrheit für die Installation im Reichstag aus
> Die Glocke, dpa, Umstritten. Haacke-Kunstwerk im Reichstag
> Die Kitzinger, Bundestag stimmt für Haacke-Kunstwerk
> Die Rheinpfalz, ap, Knappes Ja zu Erd-Kunstobjekt
> die tageszeitung, Danelzik-Brüggemann, Christoph, Ein nationales Hügelbeet
> die tageszeitung, Mergner, Gunnar, Ein Trog voll Steit. Schon Hans Haackes Kunstwerk für den Reichstag entzweite die Politik. Gestern stritt man sogar über die beste Art, den Konflikt zu schlichten
> Die Welt, Bauschke, Christian, Knappe Mehrheit für Kunstprojekt im Bundestag
> Dithmarscher Landeszeitung, dpa, Haacke: Werk nur im Reichstag. Bundestagspräsident Thierse für das Projekt – Parlament soll entscheiden
> Donaukurier, Weinreich, Irma, 669 Zentner Erde für den Reichstag
> Eckernförder Zeitung, dpa, Bundestag stimmt für Haacke-Projekt
> Eckernförder Zeitung, dpa, Hans Haacke gilt als Querdenker und Mahner
> Eckernförder Zeitung, dpa, Kunstprovokateur spaltete Fraktionen. Bundestag stimmte knapp für das Reichstags-Kunstprojekt von Hans Haacke
> Eckernförder Zeitung, Stitz, Michael, Gelungene Aktion. Umstrittenes Kunstwerk für den Reichstag
> Esslinger Zeitung, dpa, Hauchdünn für Haacke. Umstrittenes Kunstwerk entsteht im Reichstagsgebäude
> Flensburger Tageblatt, dpa, Bundestag stimmt für Haacke-Projekt
> Flensburger Tageblatt, dpa, Hans Haacke gilt als Querdenker und Mahner
> Flensburger Tageblatt, dpa, Kunstprovokateur spaltete Fraktionen. Bundestag stimmte knapp für das Reichstags-Kunstprojekt
> Flensburger Tageblatt, Stitz, Michael, Gelungene Aktion. Umstrittenes Kunstwerk für den Reichstag
> Fränkischer Tag, Bundestag stimmt für Haacke-Projekt
> Frankfurter Allgemeine Zeitung, I.L, Das System hat gesiegt. Nach bestürzender Bundestagsdebatte darf Haacke sein Projekt im Reichstag verwirklichen
> Frankfurter Neue Presse, Hans Haacke: routinierter Meister der Provokation
> Frankfurter Neue Presse, ap, dpa, Denkbar knappe Mehrheit für den Erdtrog im Reichstag
> Freies Wort, dpa, Bundestag stimmt für Erd-Kunst
> Fuldaer Zeitung, ap, Mehrheit für Kunstobjekt. Bundestag beschließt Installation des umstrittenen Werkes von Hans Haacke
> General-Anzeiger, Ja zu Haacke Kunstwerk
> General-Anzeiger, Kliemann, Thomas, Vorsicht Kunst!
> General-Anzeiger Bonn, Kliemann, Thomas, Biokitsch oder Biotop der Demokratie? Hans Haackes Kunstwerk für den Lichthof im Parlamentsgebäude spaltet die Fraktionen des Bundestages. Debatte über einen Holztrog mit Erde aus allen Wahlkreisen und die Leuchtschrift „Der Bevölkerung“
> Gießener Anzeiger, dpa, Querdenker will als Mahner wirken. Konzeptkünstler Hans Haacke setzt nicht auf Provokation
> Göttinger Tageblatt, heb, Bundestag wendet sich „Der Bevölkerung“ zu. Parlament billigt umstrittenes Werk des New Yorker Projektkünstlers Hans Haacke mit knapper Mehrheit
> Grafschafter Nachrichten, dpa, Kunstwerk kann realisiert werden
> Grafschafter Nachrichten, dpa, Querdenker und Mahner. Der Konzeptkünstler Hans Haacke
> Hamburger Abendblatt, Möller, Barbara, Kunstreit ist entschieden. Bundestag: Hauchdünne Mehrheit für Hans Haacke
> Hanauer Anzeiger, „Die Bevölkerung“ soll den Reichstag zieren
> Hannoversche Allgemeine, heb, Bundestag wendet sich „Der Bevölkerung“ zu. Parlament billigt umstrittenes Werk des New Yorker Projektkünstlers Hans Haacke mit knapper Mehrheit
> Hannoversche Allgemeine, Meyer-Arlt, Ronald, Banausen?
> Hannoversche Allgemeine, nz, Kunst im Dienst
> Hannoversche Allgemeine, Urschel, Reinhard, Erde gut, alles gut. Das Ende der Debatte: Der Bundestag hat sich gestern für Hans Haackes prvozierendes Kunstwerk im Reichstag ausgesprochen. Die Abgeordneten wollen den Trog mit der Neon-Inschrift „Der Bevölkerung“. Eine hauchdünne Entscheidung.
> Heilbronner Stimme, Achmann, Petra, Kunst ist Freiheit und ein Blumenbeet. Der Bundestag stimmt mit einer Mehrheit von zwei Stimmen für das Reichstags-Projekt von Hans Haacke
> Hellweger Anzeiger, dpa, Bundestag für Erd-Kunstwerk
> Hessische Allgemeine, dpa, Mehrheit für Haacke-Kunstwerk. Erd-Installation
> Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, ap, „Niemand macht sich lächerlich“. Süssmuth verteidigt Haacke-Kunst. Bundestag stimmt für Erd-Objekt
> Kieler Nachrichten, dpa, Heimaterde der Bevölkerung. Bundestag stimmt für Haackes Kunstprojekt
> Kinzigtal-Nachrichten, ap, Mehrheit für Kunstprojekt. Bundestag beschließt Installation des umstrittenen Werkes von Hans Haacke
> Kölner Stadt-Anzeiger, Loreck, Jochen, Reichstags-Projekt: Ein Ja zum politischen Blumenbeet. Knappes Mehrheitsvotum im Bundestag entschied gestern zu Gunsten von Hans Haacke
> Kölnische Rundschau, dpa, Streit um Haacke. „Nachhilfe unnötig“
> Le Monde, A.L., Un oeuvre dédiée „au people“ ou „à la population“?
> Leipziger Volkszeitung, Zweigler, Reinhard, Darf Kunst im Reichstag wirken wie eine Zumutung? Parlament debattierte über Haackes Projekt „Die Bevölkerung“ in einem Lichthof des Hauses / Hachdünne Zustimmung
> Libération, Millot, Lorraine, Débat terre à terre au Reichstag. Le Parlement a tranché en faveur de l’oeuvre controversée de Haacke
> Ludwigsburger Kreiszeitung, Am Stammtisch weiter reden? Hans Haacke will sein Projekt nur im Reichstag zeigen
> Lübecker Nachrichten, Umstrittenes Kunstwerk für den Reichstag
> Lübecker Nachrichten, dpa, Zensur fand nicht statt. Hans Haackes Erd-Kunstwerk wird im Reichstag installiert
> Lübecker Nachrichten, Feldhoff, Jürgen, Peinliche Veranstaltung. Bundestag entscheidet über Kunstwerk
> Lüdenscheider Nachrichten, Holztrog. Der Bundestag stimmt für das Reichstags-Projekt von Hans Haacke
> Märkische Oderzeitung, dpa, ddp, moz, Haacke darf Bevölkerungstrog bauen. Bundestag billigt geplante Reichstags-Installation. Thierse: Lassen wir die Kunst frei!
> Magdeburger Volksstimme, dpa, Bundestag diskutiert Projekt von Hans Haacke für den Reichstag
> Magdeburger Volksstimme, dpa, Bundestag für Haacke-Projekt
> Magdeburger Volksstimme, Hengstmann, Jürgen, Kunst oder Kitsch?
> Main-Post, ap, Umstrittenes Kunstwerk wird installiert
> Mannheimer Morgen, dpa, Bundestag stimmt für Kunstprojekt
> Mittelbayerische Zeitung, dpa, „Bevölkerung“ als Reizwort. Bundestag billigt knapp das umstrittene Haacke-Kunstprojekt
> Mittelbayerische Zeitung, Kelber, Ulrich, Kunst braucht Toleranz
> Mitteldeutsche Zeitung, Kunststreit im Plenum
> Mitteldeutsche Zeitung, Montag, Andreas, Knapper Sieg für Haacke. Kunstdebatte im Bundestag. Umstrittenes Projekt wird realisiert
> Münchner Merkur, Der Spemann: Die Außer-Erdischen
> Münchner Merkur, dpa, Streit um Erde im Reichstag
> Neue Osnabrücker Zeitung, Bundestag stimmt für „Holztrog“
> Neue Osnabrücker Zeitung, Lüddemann, Stefan, Abstimmung über Haacke. Nichts ist gelöst
> Neue Osnabrücker Zeitung, Weinreich, Irma und Vogel, Elke, Hauchdünne Mehrheit für Haacke. Nach Debatte „glücklich und befreit“: Bundestag stimmte über Kunstwerk ab
> Neue Presse, Haake (sic!) darf sein Erd-Kunstwerk verwirklichen. Bundestag stimmt für Realisierung
> Neue Presse, Rückerl, Petra, Die Last mit der Kunst
> Neue Ruhr-Zeitung, dpa, Bundestag ringt sich zu „Der Bevölkerung“ durch
> Neue Westfälische, Kultur: Bundestag für Kunstprojekt . Künstler Haacke kann „Der Bevölkerung“ realisieren
> Neue Westfälische, rec, Biotop im Reichstag. Zwei Stimmen Mehrheit für Haackes „Der Bevölkerung“
> Neue Westfälische, rec, Um Haackes Kunst wird auch in den USA gestritten. Bielefelder Kunsthallenleiter fürchtet Geschmackswillkür
> Neue Westfälische, rec, Zur Person: Hans Haacke
> Neue Westfälische, Strecker, Manfred, Auseinandersetzung versäumt
> Neue Westfälische, Strecker, Manfred, Knapp an einer Blamage vorbei. Nur zwei Stimmen Mehrheit für Haacke-Kunstwerk
> Neues Deutschland, Knapp für „Bevölkerung“
> New York Times, Germany: Artwork approved
> New York Times, Meritt, Herb, The German „Volk“ Nordbayerischer Kurier, Bundestag stimmt für Haacke-Kunstwerk
> Nordkurier Neubrandenburger Zeitung, dpa, Bundestag diskutiert Reichstags-Kunstobjekt. Installation des Konzeptkünstlers Hans Haacke ist umstritten
> Nordsee-Zeitung, dpa, Bundestag stimmt für Kunstwerk
> Nordwest Zeitung, dpa, Kunstwerk von Haacke kann realisiert werden
> Nürnberger Nachrichten, dpa, Streit um den Trog. Bundestag befürwortet mit knapper Mehrheit Haackes Kunstwerk
> Nürnberger Zeitung, Grünes Licht für Haacke-Kunstwerk
> Oberbayerisches Volksblatt, „Der Spemann“, Die Außer-Erdischen
> Oberbayerisches Volksblatt, dpa, Erd-Kunstwerk im Reichstag
> Offenbach-Post, dpa, Bundestag stimmt für Kunst-Projekt
> Offenburger Kreisblatt, dpa, Bundestag stimmt für „Bevölkerung“. Der Künstler Hans Haacke darf sein umstrittenes Erd-Kunstwerk im Berliner Reichstag verwirklichen
> Ostfriesen Zeitung, dpa, Kunstwerk von Haacke kann realisiert werden
> Ostfriesen Zeitung, Kaymer, Jan, Ostfriesen stehen zur Parteilinie. Beim Streit um Reichstagskunst gibts keine Überraschung
> Ostfriesische Nachrichten, Ja zu Haacke Kunstwerk
> Ostfriesischer Kurier, Ja zu Haacke Kunstwerk
> Ostsee-Zeitung, ddp, Bundestag für Realisierung des Haacke-Projekts
> Ostthüringer Zeitung, dpa, Ein Querdenker. Hans Haacke mahnt und polarisiert
> Ostthüringer Zeitung, Suckert, Wolfgang, Haacke nicht abgehakt. Bundestag: Knappe Mehrheit für umstrittenes Kunstwerk
> Passauer Neue Presse, Erd-Kunstwerk im Reichstag. Haacke darf umstrittenes Projekt verwirklichen
> Pfälzischer Merkur, red, Haackes Holztrog kommt in Berliner Reichstag
> Pinneberger Tageblatt, dpa, Knappe Mehrheit für Erd-Kunst. Bundestag stimmt für Realisierung des Haacke-Werks in einem Lichthof des Berliner Reichstags
> Pinneberger Tageblatt, Stitz, Michael, Gelungene Aktion
> Potsdamer Neueste Nachrichten, Becker, Peter von, Erdverbunden. Dass der Bundestag über ein Kunstprojekt diskutiert, ist ein Fortschritt
> Potsdamer Neueste Nachrichten, dpa, PNN, Bundestag debattiert umstrittenes Haacke-Kunstprojekt. Lammert: Entwurf „politisch wie ästhetisch misslungen“
> Recklinghäuser Zeitung, dpa, Querdenker und Mahner
> Recklinghäuser Zeitung, dpa, Votum für „Erde“ von Hans Haacke. Berlin: Abgeordnete tolerieren Werk für den Reichstag
> Reutlinger General-Anzeiger, dpa, Für Haacke-Kunstwerk
> Rhein-Neckar-Zeitung, Haacke kann kommen
> Rhein-Neckar-Zeitung, dpa, Querdenker und Mahner. Der Konzeptkünstler Hans Haacke und sein Reichstagsprojekt
> Rhein-Zeitung, Bundestag: Ja zu Haacke-Erde
> Rheinische Post, Denkhaus, Elisabeth, Verschandelung
> Rheinische Post, Gehn, Karl, Vorbild Israel
> Rheinische Post, Grunow, Norbert, Hunde freut euch
> Rheinische Post, Müller, Bertram, An den Trog, Abgeordnete!
> Rheinische Post, Neumann, Friedrich W., Bewunderung
> Rheinische Post, Rijsijk, Sigrid, Bio-Wiese
> Rheinische Post, RP, Bundestag stimmte für Haacke-Trog
> Rotenburger Kreiszeitung, heb, Bundestag wendet sich „Der Bevölkerung“ zu. Parlament billigt umstrittenes Werk des New Yorker Projektkünstlers Hans Haacke mit knapper Mehrheit
> Saarbrücker Zeitung, red, Haackes Holztrog kommt in Berliner Reichstag
> Sächsische Zeitung, dpa, Bundestag stimmt Haacke-Kunstwerk zu
> Schwäbische Zeitung, ap/dpa/sz, Knappes Ja zum Haacke-Trog
> Schwäbische Zeitung, dpa, Zur Person. Hans Haacke: Konzeptkünstler
> Schwarzwälder Bote, dpa, Bundestag befürwortet umstrittenes Erd-Kunstwerk. Knappe Mehrheit für Realisierung des Projektes
> Siegener Zeitung, dpa, 669 Zentner Erde für den Reichstag. Kunststreit im Bundestag – Hans Haacke auch in Siegen vertreten
> Stader Zeitung, dpa, Bundestag stimmt für Kunstwerk
> Straubinger Tagblatt, ap, Das Parlament ist für Erdtrog im Reichstag
> Stuttgarter Nachrichten, dpa, Bundestag debattiert über Haacke. Thierse: Kritik ist „moralinsauer“
> Stuttgarter Zeitung, Braun, Stefan, Zwischen Volk und Bevölkerung. Wenn Politik über Kunst streitet – oder: Wie politisch dürfen Künstler sein?
> Südkurier, dpa, Reichstag: Mehrheit für strittiges Kunstwerk
> Südkurier, Siler, Alexia, Haacke kann’s nicht lassen. Mit seiner „Sanitation“ auch in New York umstritten
> Südwest Presse, ap, Bundestag will Erdtrog
> Südwest Presse, dpa, Provokateur mit Kunst
> Thüringische Landeszeitung, dpa, tlz, Kunst ist Freiheit. Bundestag stimmte knapp für Haacke-Werk
> Thüringische Landeszeitung, dpa/tlz, „Das ist die Erde der Verfassung“. Haacke will mit dem Erdtransport beginnen
> Trierischer Volksfreund, dpa, Bundestag für Haacke-Kunstwerk
> TZ, Kunst im Reichstag vor dem Parlament
> Waldeckische Landeszeitung, dpa, Kunstdebatte: Erde für den Reichstag
> Weser Kurier, dpa, Erd-Kunstwerk darf erblühen. Bundestag stimmt für Haacke-Projekt
> Westdeutsche Allgemeine, Bundestag für Haacke-Kunstwerk
> Westdeutsche Allgemeine, dpa, Biokitsch – oder politische Kunst. Bundestag stimmte für Hans Haackes Installation im Reichstagsgebäude
> Westdeutsche Zeitung, Haacke-Werk im Reichstag
> Westdeutsche Zeitung, Willems, Sophia, Volk und Bevölkerung. Nach äußerst engagierter Debatte ist der Kunststreit im Bundestag entschieden
> Westfälische Nachrichten, dpa, Ja zu Erd-Kunstwerk
> Westfälische Nachrichten, dpa, Konzeptkünstler, Querdenker und Mahner. Hans Haacke und sein Reichstagsprojekt
> Westfälische Rundschau, Strauß, Hagen, Bundestag entschied. Mehrheit für Haackes Erd-Installation
> Westfälischer Anzeiger, Holztrog. Der Bundestag stimmt für das Reichstags-Projekt von Hans Haacke
> Westfalen-Blatt, WB, Knappe Mehrheit für Haackes Installationskunst. Umstrittene Installation im Reichstag
> Westfalenpost, ap, „Niemand macht sich lächerlich“. Süssmuth verteidigt Haacke-Kunst. Bundestag stimmt für Erd-Objekt
> Wetzlarer Neue Zeitung, dpa, Der Konzeptkünstler Hans Haacke. Mahner will zum Denken anregen
> Wiesbadener Kurier, ap, Ja zu Erd-Kunst im Reichstag
> Wiesbadener Kurier, Hille, Stefan, „Biokitsch“ traf den politischen Nerv. Zum Bundestagsvotum über das umstrittene Kunstwerk von Hans Haacke
> Wilhelmshavener Zeitung, dpa, Kunstwerk von Haacke kann realisiert werden
Menü